zur Hauptnavigation springen zum Inhaltsbereich springen

BayWISS-Kolleg Economics and Business www.baywiss.de

Research in the partnership Economics and Business: How do we design the economy of the future?

© pixabay /pexels / pexels.com

The organisation, production and exchange of goods or services represent a key pillar of modern cohabitation. Its design is intricately linked to current opportunities and changing needs, which call for innovative ideas and perspectives time and again.

Today, we face challenges that signify a turning point for our economic system: Globalisation networks finance, companies, and labour markets at a hitherto unprecedented level. Digitalisation accelerates communication, logistics, infrastructure and opens new areas of work. The climate crisis calls traditional industrial sectors into question and pushes for advocates establishing sustainable economic concepts.

Networked research for a networked economy
Research that is also networked provides the unique potential to find answers to challenges posed by a networked economy. Connecting economic theories with perspectives from IT, law or social sciences not only introduces an interesting field of research, but through permanent exchange and surprising synergies also achieves innovative solutions that would not be possible within one single discipline.

BayWISS has added value for scientific networking
The Joint Academic Partnership “Economy” is where scientists engage in joint work, discussions and research across disciplines and universities. They combine scientific research and specific expert knowledge with practical application results and thus create targeted and needs-oriented innovation – for the economy, the scientific location of Bavaria and beyond.

Ideas of today for the economy of tomorrow
The focus is on a wide range of topics: Financial management and financial markets, value creation management, entrepreneurship, industrial and innovation economics, personnel and labour markets, marketing and new media, business and organisational psychology, innovation and technology management, economic aspects of digitalisation and digital economy, management of IT infrastructure, international economic relations, environmental economics or real estate markets. Our doctoral candidates from Bavarian universities for applied sciences and universities conduct research on these topics, and thus shape the economy of tomorrow.

Networked economy – networked research | Our current topics:

  • Finance management, financial markets
  • Value creation management (including organisation, production, logistics)
  • Entrepreneurship
  • Industry and innovation economics
  • Personnel, labour markets
  • Marketing and new media
  • Economy and organisation psychology
  • Innovation management and technology management
  • Economic aspects of digitalisation and digital economy
  • Management of IT infrastructure
  • International economic relations
  • Environment economy
  • Real estate markets

Our PhD Projects

© pixabay / pexels / pexels.com
Felix Kästner
Felix Kästner
Universität der Bundeswehr München (HAW-Teil)

Intrapreneurship im Kontext des öffentlichen Sektors sowie der Einfluss auf das Innovationsverhalten von Organisationen

Untersuchung von Intrapreneurship-Konzepten im Kontext von Organisationen und Akteuren des öffentlichen Sektors sowie der Einfluss auf das Innovationsverhalten von Organisationen im Rahmen eines kumulativen Dissertationsprojektes.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Universität der Bundeswehr München

Prof. Dr. Stephan Kaiser

Wir forschen an der Schnittstelle von Mensch und Organisation und untersuchen spannende Phänomene der modernen Arbeitswelt. Wichtig ist uns dabei die theoretische und empirische Fundierung unserer Ergebnisse, mit denen wir einen Beitrag für die Zukunftsfähigkeit von Organisationen leisten wollen.

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Personalmanagement
  • Moderne Arbeitswelt
  • Organisation

Projects:


Universität der Bundeswehr München (HAW-Teil)

Prof. Dr. Rafaela Kraus

Prof. Dr. Rafaela Kraus ist Professorin für Unternehmens- und Personalführung an der Universität der Bundeswehr München. Nach dem Studium der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und der Sorbonne in Paris promovierte sie an der LMU in Wirtschaftspsychologie. Nach beruflichen Stationen als Unternehmensberaterin ist sie seit 2006 Professorin an der UniBw M und lehrt und forscht zu Unternehmens- und Personalführung. Als Vizepräsidentin ist Prof. Dr. Kraus seit 2019 für den Hochschulbereich für Angewandte Wissenschaften und Entrepreneurship sowie seit 2022 für Chancengerechtigkeit verantwortlich. Sie hat 2019 das Entrepreneurship- und Intrapreneurship-Programm founders@unibw ins Leben gerufen, um Deep Tech Startups zu fördern und mehr Unternehmergeist in den öffentlichen Sektor zu bringen. In der angewandten Forschung und Entwicklung arbeitet sie derzeit an den Themen Führung, Innovation, Intrapreneurship und Digitale Transformation.

Forschungsschwerpunkte:

  • Leadership
  • Intrapreneurship
  • Human Resources Management

Projects:


Michael Looshorn
Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden

Renditedifferenzen deutscher Staatsanleihen: Messung und Analyse von Einflussfaktoren

Die Staatsschuldenkrise zeigte, dass selbst deutsche Staatsanleihen nicht risikolos sind. Eine differenzierte Analyse von Renditedifferenzen deutscher Schuldtitel und der Messung des risikolosen Zinses soll neue Erkenntnisse liefern.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Universität Regensburg

Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden

Prof. Dr. Franz Seitz

Prof. Dr. Franz Seitz lehrt Volkswirtschaftslehre, insbesondere Geldpolitik und Finanzmärkte, an der Ostbayerischen Technischen Hochschule in Weiden. Zugleich ist er federführendes Mitglied im "Aktionskreis: Stabiles Geld". Vor seiner Berufung arbeitete er in der Hauptabteilung Volkswirtschaft der Deutschen Bundesbank, Abteilung Geld, Kredit und Kapitalmarkt, in Frankfurt/Main. Prof. Seitz ist Autor zahlreicher Artikel in nationalen und internationalen Fachzeitschriften. Das in seiner Ko-Autorschaft inzwischen in der 6. Auflage vorliegende Buch "Europäische Geldpolitik: Theorie, Empirie und Praxis" ist inzwischen ein Standardwerk im deutschsprachigen Raum. Seine bevorzugten Forschungsgebiete sind Geldtheorie- und -politik, Euro, Währungsunion sowie Banken und Finanzmärkte. Zudem forscht er zu Fragen der volkswirtschaftlichen Bedeutung des baren und unbaren Zahlungsverkehrs. Seit Jahren fungiert Prof. Seitz in mehreren Projekten als Berater verschiedener Zentralbanken, Geschäftsbanken, Finanzdienstleister und Industrieunternehmen.

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Geldtheorie und Geldpolitik
  • Finanzmärkte
  • Barer und unbarer Zahlungsverkehr

Projects:


Daniel Baumer
Daniel Baumer
Universität Passau

Wechselwirkungen zwischen physischen und digitalen Musikmedien - Untersuchungen im Spannungsfeld zwischen Musikwirtschaftsforschung und Konsumentenforschung

Die Musikindustrie als Teil der Musikwirtschaft ist eine multidimensionale Branche mit verschiedensten Akteur:innen und wird in verschiedenen…

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Prof. Dr. Bernd Wolfrum

Forschungsschwerpunkte:

  • Strategische Marketingplanung
  • Marktforschung
  • Innovationsmanagement

Projects:


Universität Passau

Prof. Dr. Dirk Totzek

Forschungsschwerpunkte:

  • Preismanagement
  • Dienstleistungsmanagement
  • Business-to-Business Marketing

Projects:


Janik Wörner
Universität Regensburg

Data Science im Kontext sozialer Medien - Analyse und Entwicklung differenzierter Methoden zur automatisierten Informationsextraktion

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Universität Regensburg

Prof. Dr. Susanne Leist

Forschungsschwerpunkte:

  • Analyse des Einflusses neuer sozialer Technologien auf die Prozesse sowie die Wertschöpfung im Unternehmen
  • Analyse von Social Media-Inhalten und -Strukturen zur Unterstützung des Qualitätsmanagements, Entwicklung und prototypische Implementierung von Algorithmen
  • Enterprise Social Networks und Wissensmanagement in Unternehmen, Modellierung, Analyse und Bewertung des Informationsflusses, prototypische Implementierung eines integrierten Modellierungs- und Analysewerkzeugs

Projects:


Ruben Just
Ruben Just
Universität Bayreuth

Value-based Management & M&A

 

 

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Technische Hochschule Nürnberg

Prof. Dr. Dirk Honold

Aufbauend auf der mehr als 20-jährigen Erfahrung bei der Begleitung von Technologieunternehmen als CFO und einer mittleren, zweistelligen Zahl an Finanzierungsrunden inkl. IPOs und M&A fokussiert Herr Honold sich als Professor auf Innnovationsfinanzierung und (Corporate) Venture Capital zur Stärkung des Finanzökosystems der Start-Ups, und wertorientierte Unternehmensführung mit Zukunftspotenzialen. Dazu ist er u.a. Editor-in Chief von CORPORATE FINANCE verlegt von Handelsblatt Fachmedien sowie leitet den AK „Innovationsfinanzierung und VC“ der Schmalenbach-Gesellschaft und den AK “Finanzen und Steuern“ der BioDeutschland e.V. und ist im Kuratorium der Bundesverbands Deutsche Startups e.V.

Forschungsschwerpunkte:

  • (C)VC und Start-ups im Finanzökosystem zur Finanzierung von Innovation und Wachstum insbesondere mit ökonomischer Analyse der Vertragsgestaltungen
  • Wertorientierte Führung und Kontrolle mit Zukunftspotenzialen inkl. Investor Relations
  • Corporate Governance und Rolle des Aufsichtsrats
     

Projects:


Universität Bayreuth

Prof. Dr. Reinhard Meckl

Forschungsschwerpunkte:

  • Internationale M&A
  • Internationalisierung digitaler Geschäftsmodelle

Projects:


Daniel Konadl
Daniel Konadl
Universität Regensburg

Analyse von Interaktionen in modernen digitalen Medien

Das vorliegende Projekt setzt es sich zum Ziel, die Einflüsse von Kontextfaktoren zu erforschen und Beiträge zur Bewältigung der Masse von Social Media Posts mithilfe von Chatbots und Ansätzen zur automatisierten Inhaltsanalyse zu leisten.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Universität Regensburg

Prof. Dr. Susanne Leist

Forschungsschwerpunkte:

  • Analyse des Einflusses neuer sozialer Technologien auf die Prozesse sowie die Wertschöpfung im Unternehmen
  • Analyse von Social Media-Inhalten und -Strukturen zur Unterstützung des Qualitätsmanagements, Entwicklung und prototypische Implementierung von Algorithmen
  • Enterprise Social Networks und Wissensmanagement in Unternehmen, Modellierung, Analyse und Bewertung des Informationsflusses, prototypische Implementierung eines integrierten Modellierungs- und Analysewerkzeugs

Projects:


Inken Hoeck
Inken Hoeck
Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm

Circular Economy in the Global South: Evidence from Case Studies in sub-Saharan Africa

Ziel des Dissertationsprojektes ist es, die Voraussetzungen für die Etablierung der Kreislaufwirtschaft am Beispiel der Länder Subsahara-Afrikas zu untersuchen.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Universität Bayreuth

Marc Lunkenheimer
Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm

Marke und Sinn: Sinnstiftende Marke als Teil integrativer Unternehmensethik

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm

Prof. Dr. Alexander H. Kracklauer

 

 

 

Projects:


Hochschule für Philosophie München

Prof. Dr. Dr. Johannes Wallacher

  • Grundlagen der Wirtschafts‑ und Unternehmensethik und ihre Anwendung, insbesondere auf Fragen von Nachhaltigkeit und Unternehmens- wie Konsumentenverantwortung
  • Ethik der Nachhaltigkeit, mit Fokus auf Ethik des Ressourcenmanagements (v.a. bezogen auf den Nexus von Wasser, Klima und Ernährung)
  • Wirtschaftsethische Fragen der Globalisierung (Ethik des Welthandels und der Finanzmärkte, SDG-Agenda)
  • Ökonomie und Kultur in ihrer wechselseitigen Verflechtung

   

Projects:


Jane Wuth
Jane Wuth
Technische Hochschule Deggendorf

Digitale Start-ups und Ländliche Regionen

Die Arbeit fokussiert sich auf digitale Start-ups in ländlichen und städtischen Räumen. Ziel ist zu verstehen, welches Potenzial weniger wettbewerbsorientierte Regionen haben und wie Start-ups dort zum Wirtschaftswachstum beitragen können.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Technische Hochschule Deggendorf

Prof. Dr. Wolfgang Dorner

Leitung des Instituts für Angewandte Informatik der TH Deggendorf

Projects:


Universität Regensburg

Andreas Kick
Andreas Kick
Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden

Sectoral Asset Pricing for Financials

Im Rahmen der Dissertation beschäftige ich mich mit branchenspezifischen Einflussfaktoren auf das Asset Pricing von Finanz- und Versicherungswerten sowie mit Spillover-Effekten auf andere Branchen.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden

Prof. Dr. Horst Rottmann

 

 

Projects:


Universität Regensburg

Prof. Dr. Klaus Röder

Der Forschungsschwerpunkt unseres Lehrstuhls liegt auf der empirischen Kapitalmarktforschung, insbesondere in den Bereichen
Asset Pricing
Behavioral Finance
Investment- und Risikomanagement
Sustainable Finance
Termingeschäfte
Value Investing

Herausgeberschaft der Schriftenreihe "Finanzierung, Kapitalmarkt und Banken" im Eul Verlag in Zusammenarbeit mit Prof. Hermann Locarek-Junge (TU Dresden) und Prof. Mark Wahrenburg (Goethe-Universität Frankfurt)
Mitherausgeber der Zeitschrift „Corporate Finance“

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Empirische Kapitalmarktforschung
  • Asset Pricing
  • Sustainable Finance

Projects:


Isabel Schmid
Isabel Schmid
Universität Regensburg

Analyse von Nutzertypen in Social Networks

Im Rahmen meiner Dissertation beschäftige ich mich mit der Analyse verschiedener Social Networks. Im Fokus meiner Betrachtungen stehen die Netzwerkstrukturen und v.a. das, was zentral ist, um jegliche Social Networks am Leben zu halten – die Nutzer.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Universität Regensburg

Prof. Dr. Susanne Leist

Forschungsschwerpunkte:

  • Analyse des Einflusses neuer sozialer Technologien auf die Prozesse sowie die Wertschöpfung im Unternehmen
  • Analyse von Social Media-Inhalten und -Strukturen zur Unterstützung des Qualitätsmanagements, Entwicklung und prototypische Implementierung von Algorithmen
  • Enterprise Social Networks und Wissensmanagement in Unternehmen, Modellierung, Analyse und Bewertung des Informationsflusses, prototypische Implementierung eines integrierten Modellierungs- und Analysewerkzeugs

Projects:


Timo Hammerl
Timo Hammerl
Universität Regensburg

Potentiale von Social Media Technologien zur Value Creation für Unternehmen und Kunden

Im Rahmen meiner Promotion setze ich mich mit verschiedenen Einsatzszenarien von Social Media Technologien auseinander und untersuche externe sowie interne Potentiale, wo und wie Mehrwert (Value) für Unternehmen und Kunden entstehen kann.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Universität Regensburg

Prof. Dr. Susanne Leist

Forschungsschwerpunkte:

  • Analyse des Einflusses neuer sozialer Technologien auf die Prozesse sowie die Wertschöpfung im Unternehmen
  • Analyse von Social Media-Inhalten und -Strukturen zur Unterstützung des Qualitätsmanagements, Entwicklung und prototypische Implementierung von Algorithmen
  • Enterprise Social Networks und Wissensmanagement in Unternehmen, Modellierung, Analyse und Bewertung des Informationsflusses, prototypische Implementierung eines integrierten Modellierungs- und Analysewerkzeugs

Projects:



Completed Projects

Dr. Anja Bauchowitz
Anja Bauchowitz
Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg

Compliance Management Systeme im Gesundheitswesen – Empirische Analyse zur Stärkung einer positiven Compliance-Kultur

Kern meiner Arbeit ist die Analyse der spezifischen Herausforderungen und Erfolgsfaktoren von Compliance Management Systemen im Gesundheitswesen. Ziel ist, die Etablierung von Compliance Management in der Branche zu stärken.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

to


SUPERVISORS

Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg

Prof. Dr. Mirko Kraft

Lehre und Forschung zu versicherungsökonomischen Fragestellungen unter Beachtung versicherungsaufsichtsrechtlicherRahmenbedingungen.
 
Studiengangsleiter des berufsbegleitenden Bachelorstudiengangs Versicherungswirtschaft und Ansprechpartnerfür den Schwerpunkt Versicherungsmanagement im Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule Coburg.

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Controlling und Risikomanagement (in Versicherungsunternehmen)
  • Versicherungsaufsicht (Solvency II)
  • Digitalisierung und Telematik

Projects:


Universität Bayreuth

Dr. Sonja Tremmel
Sonja Tremmel
Universität Regensburg

Steuerplanung mit spanischen Holdinggesellschaften

Sonja Tremmel untersucht mittels normativer Analyse die steuerliche Attraktivität Spaniens als Holdingstandort.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

to


SUPERVISORS

Universität Regensburg

Prof. Dr. Dirk Meyer-Scharenberg

 

 

Projects:


Dr. Johann Faltermeier
Johann Faltermeier
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Entwicklung einer Diagnostik der unternehmerischen Absichten zur Förderung der unternehmerischen Kompetenz im Entre- und Intrapreneurship

In uns allen steckt ein Unternehmer. Doch zu selten werden unternehmerische Potentiale erkannt, noch seltener werden diese intentions- und kompetenzbasiert gefördert.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

to


SUPERVISORS

Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Prof. Dr. Sean Patrick Saßmannshausen

Entrepreneurship ist ein facettenreiches Phänomen, welches durch zahlreiche Disziplinen (Ökonomie, Betriebswirtschaftslehre, Soziologie, Psychologie u.a.) und mit verschiedensten Methoden (im wesentlichen qualitativ-theoriebildend oder quantitativ-theorietestend) betrachtet werden kann. In meiner Forschung bevorzuge ich daher interdisziplinäre Ansätze und methodische Vielfalt, da dies der Natur des in der Praxis schwer abgrenzbaren Phänomens am ehesten gerecht zu werden scheint.

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Entrepreneurship: Unternehmer und Unternehmensgründer als Personen, Unternehmertum und Unternehmensgründung als Prozess, sowie die „Opportunity“ als ein zentrales Konstrukt für das phänomenologische Verständnis
  • Intrapreneurship: Unternehmerisches Denken und Handeln in bestehenden Unternehmen
  • Corporate Entrepreneurship und Entrepreneurial Ecosystems: Unterstützungssysteme für Unternehmertum in bestehenden Unternehmen und in Regionen 

Projects:


Universität Regensburg

Publications

2022

  • Kästner F. und S. Lorenz (2022):
    Praxis-Insights: Bewährte Intrapreneurship-Programme und deren Einfluss auf Mitarbeitende und die Organisationskultur. In: Kraus R., Kreitenweis T. und B. Jeraj (Hrsg.): Intrapreneurship. Springer Gabler, Berlin, Heidelberg.  https://doi.org/10.1007/978-3-662-64102-6_11

  • Kick A. und H. Rottmann (2022):
    Sustainable Stocks and the Russian War on Ukraine - an Event Study in Europe, CESifo Working Paper No. 9798, https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=4137955.

  • Kick A. und H. Rottmann (2022):

    The Relevance of Banks to the European stock market. In: The European Journal of Finance. doi.org/10.1080/1351847X.2022.2134811.

  • Konadl, D., Ramming, L. und S. Leist. (2022):
    Chatbot Design Features to Increase Productivity. International Conference on Design Science Research in Information Systems and Technology (DESRIST), University of South Florida. Begutachtet im Rahmen eines Peer-Review-Prozesses. Nicht Open Access.

     

  • Schmid, I., Wörner, J. und S. Leist (2022):

    Automated identification of different lead users regarding the innovation process. Electron Markets 32, 945–970 (2022). doi.org/10.1007/s12525-022-00568-6. Begutachtet im Rahmen eines Peer-Review-Prozesses. Open Access.

  • Wörner, J., Konadl, D., Schmid, I. und S. Leist (2022):
    Supporting Product Development by a Trend Analysis Tool applying Aspect-Based Sentiment Detection. International Conference on Design Science Research in Information Systems and Technology (DESRIST), University of South Florida. Begutachtet im Rahmen eines Peer-Review-Prozesses. Nicht Open Access.

  • Wuth, J. (2022):

    (Why) Do digital startups move to rural regions? Regional Science Policy & Practice, rsp3.12589. doi.org/10.1111/rsp3.12589.

2021

  • Bauchowitz A. (2021):
    Compliance Management im Gesundheitswesen. Qualitative Analyse der Akzeptanzfaktoren. Hamburg, Verlag Dr. Kovač.

  • Faltermeier J. F. (2021):
    Der Unternehmer in uns – Entwicklung einer Diagnostik der unternehmerischen Absichten – Förderung der unternehmerischen Kompetenz im Entre- und Intrapreneurship. Hamburg, Verlag Dr. Kovač.

  • Faltermeier J. F. (2021):

    Measuring and Promoting Entrepreneurial Intentions and Entrepreneurial Competence – Implications for Education. SHS Web of Conference, 90(2021), Article Number 02003. eISSN: 2261-2424. DOI: doi.org/10.1051/shsconf/20219002003.

  • Hammerl T. (2021):

    Identifying Critical Success Factors for the Implementation of a Social Knowledge Management in the Public Sector, Proceedings of the 54th Hawaii International Conference on System Sciences, S. 5261-5270, hdl.handle.net/10125/71260.

  • Konadl D., Wörner J. und S. Leist (2021):

    Identifying Sentiment Influences Provoked by Context Factors – Results from a Data Analytics Procedure Performed on Tweets. Proceedings of the 54th Hawaii International Conference on System Sciences, S. 2511-2520.

  • Wörner J., Konadl D., Schmid I. und S. Leist (2021):
    Comparison of topic modelling techniques in marketing-results from an analysis of distinctive use cases, In: ECIS 2021 Research Papers, 98.

2020

  • Schmid, I. M. (2020):

    Influential users in social media networks: A literature review, in: ECIS 2020 Research Papers, 98, https://aisel.aisnet.org/ecis2020_rp/98.

2019

  • Bauchowitz, Lenger und Vogel (2019):
    Industriedrittmittel bei Universitätsklinika – Lösungsansätze für spezifische Bilanzierungsfragen. WPg – Jg. 71/Heft 5/ 2019, S. 281-289.

  • Faltermeier, J. F. (2019):
    Eine intentionsbasierte Follow-up Messung der unternehmerischen Kompetenz. In: V. Velková & M. Šuta (Hrsg.), Podnikatelské kompetence a řízení lidských zdrojů ve 21. Století, České Budějovice: Vysoká škola technická a ekonomická v Českých Budějovicích, 28-35. ISBN 978-80-7468-143-1.

  • Faltermeier, J. F. (2019):
    Förderung der unternehmerischen Kompetenz: Eine Diagnostik der unternehmerischen Absichten. In: J. Faltermeier & X. Justus (Hrsg.), Entrepreneurship & Intrapreneurship: Same or Different? Beiträge zur Konferenz an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg. Lüdenscheid: RAM-Verlag, 30-38. ISBN 978-3-942303-86-6

  • Faltermeier, J. F., Justus X (Hrsg.) (2019):
    Entrepreneurship & Intrapreneurship: Same or Different? Beiträge zur Konferenz an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg. Lüdenscheid: RAM-Verlag. ISBN 978-3-942303-86-6.

  • Caha, Z., Sassmannshausen, S. P et al. (2019):

    Lexikon der Begriffe zu Unternehmerischen Kompetenzen – Lexicon of Entrepreneurial Competences Terms. České Budějovice: Vysoká škola technická a ekonomická v Českých Budějovicích, Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg. ISBN 978-80-7468-138-7 (Print). www.enterprisingbehavior.eu/de/(Online).

  • Caha, Z., Faltermeier, J. F., et al. (2019):

    Handbuch für Unternehmensgründer. České Budějovice: Vysoká škola technická a ekonomická v Českých Budějovicích, Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg. ISBN 978-80-7468-140-0 (Print). www.enterprisingbehavior.eu/de/(Online).

  • Hammerl, T., Schwaiger J.  und S. Leist (2019):
    Measuring the Success of Social Media: Matching Identified Success Factors to Social Media KPI. Proceedings of the 52nd Hawaii International Conference on System Sciences, S. 2427-2436.

2018

  • Justus, X., Faltermeier, J. F. und Sassmannshausen, S. P. (2018):

    Unternehmerisches Denken und Handeln grenzüberschreitend fördern. Forschungsbeitrag im Forschungsbericht 2018 der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg. Regensburg: OTH Regensburg.

  • Justus, X., Sassmannshausen, S. P. und Faltermeier J. F. (2018):

    Promoting cross-border entrepreneurial competence, in: Littera Scripta, 11 (1), S. 54-68.

2017

  • Caha, Z., Sassmannshausen, S. P. Faltermeier, J. F. und  X. Justus (2017):

    Unternehmerische Kompetenzen an Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Lüdenscheid: RAM-Verlag.

  • Bauchowitz, Kraft (2017):
    Analyse der Abwicklung von gesetzlichen Krankenkassen per sozialrechtlicher Schließung oderper Insolvenzverfahren. ZVersWiss – Jg. 106/Heft 5/ 2017, S. 425-445.

     

2016

  • Bauchowitz, A. (2016):
    Rettung auf dem Papier. GesundheitsWirtschaft – Heft 3/ 2016, S. 42-43.

  • Vogel, Bauchowitz (2016):
    BilRUG und Gesundheitswirtschaft ¬ Auswirkungen auf Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen. WPg – Jg. 69/Heft 22/2016, S. 1237-1243.

  • Vogel, Bauchowitz (2016):
    Krankenhaus-Buchführungsverordnung (KHBV) und Pflege-Buchführungsverordnung (PBV) nach Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz(BilRUG). DStR – Jg. 54/Heft 3/ 2016, S. 141-143-

2015

  • Bauchowitz (2015):
    Prozessoptimierung – Transfer des Lean Managements in das Gesundheitswesen, Monographie, Hamburg.

  • Lenger, Bauchowitz (2015):
    Bei Risiken und Nebenwirkungen... Widerruf der Apothekenzulassung?!. NZI – Jg. 18/Heft 12/2015, S. 494-499.

  • Lenger, Bauchowitz (2015):
    Untreuestrafbarkeit der Geschäftsleitung einer gesetzlichen Krankenkasse durch Abstimmungsverhaltenim Insolvenzplanverfahren?. NZI – Jg. 18/Heft 1-2/ 2015, S. 9-12.

Coordinator

Get in contact with us. We look forward to receiving your questions and suggestions on the Joint Academic Partnership Economics and Business.

Dr. Sabine Fütterer-Akili

Dr. Sabine Fütterer-Akili

Koordinatorin BayWISS-Verbundkolleg Gesundheit und BayWISS-Verbundkolleg Economics and Business (in Elternzeit)

Dr. Kristina Klitzke

Dr. Kristina Klitzke

Koordinatorin BayWISS-Verbundkolleg Gesundheit und BayWISS-Verbundkolleg Economics and Business

Universität Regensburg
Zentrum zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
Universitätsstraße 31
93053 Regensburg

Telephone: +49 941 9435548
economics-business.vk@baywiss.de